Sie befinden sich hier

IMPRESSUM UND AGB

Informationspflicht
lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung
und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz

Impressum


Medieninhaber und Herausgeber

Blinden- und Sehbehindertenverband
Wien, Niederösterreich und Burgenland

Selbsthilfeorganisation

Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen

Eingetragener Verein mit Sitz in Wien - ZVR-Zahl: 222700859

Telefon: 01/981 89-0

Obmann: Kurt Prall
Obmannstellvertreterin: Burgi Bänder
Obmannstellvertreter: Herbert Krames
Schriftführerin: Brigitte Andre-Schellner
Kassier: Mag. Walter Juschitz

Anschrift (Post)

Hägelingasse 4-6
1140 Wien

AGB


1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) betreffen alle Verträge, Leistungen und sonstigen Vereinbarungen zwischen den MitarbeiterInnen des Massage-Teams im Massage-Fachinstitut,
nachfolgend als „Masseur" bezeichnet und dem/der LeistungsempfängerIn (KundIn), nachfolgend als Auftraggeber bezeichnet. Sämtliche von diesen „AGB"
abweichenden Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Preise - Bezahlung

Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen Preise ihre Gültigkeit. Gutscheine werden gegen Zahlung im Vorhinein ausgegeben. Ein Gutschein ist erst ab dem Zeitpunkt der Bezahlung gültig. Gutscheine können nicht gegen Bargeld ausgelöst werden. Bei Verlust des Gutscheins kann kein Ersatz geleistet werden.

3. Terminausfall

Die Kosten für vereinbarte Termine, die vom Auftraggeber nicht wahrgenommen werden, sind, sofern der Termin nicht mindestens 24 Stunden zuvor persönlich oder telefonisch abgesagt wurde, dem Masseur mit einer Stornogebühr in der Höhe von € 15 vom Auftraggeber abzugelten.

4. Massage

Sämtliche Behandlungen durch den Masseur erfolgen in Absprache mit dem Auftraggeber, der sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand gegenüber dem Masseur verpflichtet. Der Auftraggeber
verpflichtet sich, selbstständig und vor jeder Behandlung über allfällige
Veränderungen seines Gesundheitszustandes zu berichten. Sämtliche im Rahmen von Behandlungen erlangten Informationen unterliegen der Schweigepflicht durch den Masseur. Der Masseur behält sich auch das Recht vor, aus gesundheitlichen oder anderen Gründen einen Auftraggeber abzulehnen.

5. Haftung

Die Haftung des Masseurs für sämtliche Schäden, die dem Auftraggeber aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden des Auftraggebers entstehen, ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für den Masseur nicht erkennbar war. Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle von nicht erbrachten bzw. falschen Informationen des Auftraggebers ebenfalls keine Haftung übernommen werden kann.

Haftungsausschluss:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sollte sich jedoch im Nachhinein herausstellen, dass wir auf Seiten mit rechtswidrigen Inhalten verweisen, so werden wir diese Links umgehend entfernen.